RIAS Kammerchor Berlin

Herzlich Willkommen zur Konzertsaison 2020 - 2021 des RIAS Kammerchors Berlin!

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, ob Covid-19-Pandemie oder Klimawandel: Die Schlagzeilen bestimmenden Themen wiegen schwer und zwingen zu einem entschlossenen Umdenken. Und was bedeutet das alles für uns, die wir „nur“ Musik machen? Wir sind fest davon überzeugt, dass unser Tun in Zeiten all der Krisen überhaupt nicht nebensächlich oder gar purer Luxus ist. Vielmehr ist Kultur und im Speziellen die Musik aus unserer Sicht für den Menschen unverzichtbar, und wir verstehen uns als leidenschaftliche Kämpfer*innen für den Erhalt und die Weiterentwicklung unseres kulturellen Erbes – Voraussetzung für ein tolerantes, harmonisches und lebenswertes Miteinander. Vor diesem Hintergrund haben wir unsere Saison 2020 – 21 mit großer Zuversicht und viel Optimismus inhaltlich konzipiert und hoffen, Sie alle wieder und noch viele weitere Menschen darüber hinaus für unsere Arbeit zu begeistern.
Wir beginnen die Spielzeit in Begleitung der wunderbaren Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und mit einem spannenden Programm mit Werken von Haydn, Cherubini und Rihm – unser Beitrag zum Beethoven-Jahr. Im November freuen wir uns auf die international gefeierte norwegische Dirigentin Grete Pedersen, die ihr Debüt beim RIAS Kammerchor Berlin gibt und ein rein skandinavisches Programm mitbringt. Georg Friedrich Händel bleibt ein wichtiger Begleiter unserer Arbeit. Im Dezember geht es zunächst auf eine ausgedehnte Tournee mit dem Messiah, bevor das Neujahrskonzert mit dem Oratorium Judas Maccabaeus ein weiteres Paradewerk für den Chor bereithält. Eine Uraufführung des Berliners Frank Schwemmer und eine szenische Realisierung von Christoph Willibald Glucks Orfeo ed Euridice bestimmen die Arbeit im Frühjahr. Zwischendurch gibt es spannende Begegnungen mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und ihren Chefdirigenten. Johann Sebastian Bach und seine Familie stehen im Zentrum von Konzerten in Paris, Köthen, Greifswald und Leipzig, bei denen wir uns auf die erste Zusammenarbeit mit The English Concert freuen.

Schließlich begleiten wir Michael Praetorius anlässlich seines 400. Todestages auf eine fiktive Reise zu seinen hochgeschätzten italienischen Kollegen und präsentieren dieses Programm in Berlin und auf einer kleinen Tournee durch Deutschland. Kammermusikalisch bewegen wir uns in der Reihe der ForumKonzerte entlang der Ringbahn, wir entwickeln ein neues Konzertformat – 3/4 sechs – und auch die Education- Projekte werden u. a. mit der Schulchor-Patenschaft und dem Deutschen Chordirigentenpreis fortgesetzt. Wir sind einmal mehr dankbar für die anhaltende Unterstützung durch die Gesellschafter der ROC, unseren Förderverein und durch alle Freunde und Partner, die uns bei der Verwirklichung unserer künstlerischen Visionen unterstützen, und hoffen, dass wir Sie neugierig auf die neue Spielzeit des RIAS Kammerchors Berlin machen können.

Wir freuen uns auf Sie! Herzlich

Justin Doyle
Chefdirigent / Chief Conductor

Bernhard Heß
Chordirektor / Choir Manager

 

 

 

Samstag, 06. Juni 2020, 15.00 Uhr
Kapelle Stahnsdorf, Berlin
Werke von Distler
Kai-Uwe Jirka, Dirigent
mehr ...
So,  31.05.2020
06:04 Uhr

86 Minuten
hr2, Geistliche Musik

René Jacobs
mehr ...