Newsletter Oktober 2021

RIAS Kammerchor Berlin - Newsletter Oktober
Newsletter Oktober 2021 
Header Logo
Header Banner
Newsletter Oktober
Sehr geehrte Damen und Herren,
nach knapp zwei Jahren sind wir erstmals wieder mit allen 34 Sänger*innen außerhalb Deutschlands aufgetreten – ein emotionaler Moment für uns. Lesen Sie gleich an erster Stelle mehr über unseren Auftritt in Linz.
 
Wer gewinnt den Deutschen Chordirigentenpreis? Mit Spannung sehen wir dem 20. November entgegen, wenn die aufstrebenden Dirigent*innen Julia Selina Blank, Franziska Kuba und John Lidfors um den Titel in der Berliner Sophienkirche wetteifern. Seien Sie dabei und freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm! Sichern Sie sich bald Ihr Ticket, das Kontingent ist begrenzt. Mehr zum Konzertereignis erfahren Sie weiter unten.
 
Schöne herbstliche Sonnentage wünscht Ihnen
Ihr RIAS Kammerchor
 
 
Inhaltsverzeichnis
• Emotionales Konzert in Linz
• Ein packendes Finale: Der Deutsche Chordirigentenpreis
• Frühkritik: „Eine großartige Zusammenstellung“
Emotionales Konzert in Linz
Hätte es schöner kommen können? Zum ersten Mal seit November 2019 sind wir in voller Besetzung außerhalb Deutschlands aufgetreten. In Linz trafen wir bei bestem Spätsommerwetter ein und machten uns mit dem prächtigen Alten Dom vertraut, wo wir unser Konzert im Rahmen des Brucknerfests am 26. September gaben.
 
Chefdirigent Justin Doyle gestaltete ein anspruchsvolles Programm, das ideal für die Hauptwirkungsstätte Anton Bruckners zusammengestellt war. Wir begannen mit den „Sechs geistlichen Liedern“ von Hugo Wolf, Vertonungen von Gedichten von Joseph von Eichendorff. Den Hauptteil bildeten verschiedene Motetten Bruckners, bei denen die ausgezeichnete Akustik des Alten Doms voll zum Tragen kam: Die Stimmen unserer Sänger*innen verschmolzen auf wunderbare Weise.
Der junge Organist Valentin Fheodoroff begleitete den Chor an der Domorgel – das einzige noch unverändert erhaltene Instrument, auf dem Bruckner selbst spielte. Zwischen den Chorstücken spielte Fheodoroff Werke des Bruckner Schülers Karl Borromäus Waldeck sowie eigene Improvisationen über Themen von Bruckner. Den emotionalen Abschluss des Abends bildete das „Urlicht“ von Mahler in der Fassung von Clytus Gottwald. Das konzentriert lauschende Publikum spendete lang anhaltenden Applaus, ja bedachte uns sogar mit Standing Ovations. Wir sind überglücklich, unsere Chorkunst wieder über die deutschen Grenzen hinaus präsentieren zu können!
 
Fotos: Reinhard Winkler
Unsere nächsten Tourneekonzerte
SO 17. Oktober 2021
18.00 Uhr

   
Abschlusskonzert
Heinrich Schütz Musikfest
 
 
Johanneskirche | Gera
MO 29. November 2021
19.30 Uhr

   
Überirdisches I
– Sonne
 
 
Die Glocke | Bremen
FR 17. Dezember 2021
20.00 Uhr

   
Weihnachtsoratorium
(I-III, VI)
 
 
Tivoli Vredenburg | Utrecht
Ein packendes Finale: Der Deutsche Chordirigentenpreis
Sie wurden Chordirektor der Staatsoper Stuttgart, Chefdirigent des SWR Vokalensembles oder Dozent*innen an Musikhochschulen – die Karrieren der Finalist*innen der bisherigen drei Deutschen Chordirigentenpreise lesen sich so vielfältig wie beeindruckend. Am Samstag, 20. November, wird in der Berliner Sophienkirche der oder die Gewinner*in des nächsten Chordirigentenpreises gekürt. Seien Sie dabei!
 
Die Finalist*innen des Forum Dirigieren des Deutschen Musikrats Julia Selina Blank, Franziska Kuba und John Lidfors dirigieren den RIAS Kammerchor Berlin. Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Jonathan Harvey, Francisco Guerrero, Johann Ludwig Bach und Johann Christoph Bach. Als Zugabe dirigiert der Gewinner Johann Sebastian Bachs Motette „Komm, Jesu, komm“.
 
Eine internationale Jury befindet über den oder die Gewinner*in des Abends, und auch Sie, unser Publikum, haben die Möglichkeit, Ihre*n Favorit*in mit einem Publikumspreis zu küren.
 
Die Veranstaltung findet nach der 3G-Regel statt.
 
>> Zu den Tickets
 
(c) M23
„Eine großartige Zusammenstellung“
Das befand Andreas Göbel auf rbb kultur über unseren Auftritt beim Musikfest Berlin Mitte September. Über unsere Interpretation der Klagelieder-Vertonungen sagte er: „Bewundernswert, auf welchem Niveau der RIAS Kammerchor singt, egal aus welchem Jahrhundert die Werke stammen.“
 
Hören Sie auf der Webseite des Berliner Radiosenders die „Frühkritik“ nach!
Der RIAS Kammerchor im Radio
SO 24. Oktober 2021
11.03 Uhr

   
Concertino
Haydn: Die Jahreszeiten
 
Radio SRF 2 Kultur
DO 28. Oktober 2021
18.30 Uhr

   
Musica
Arvo Pärt: Stabat Mater
 
NDR kultur
SA 30. Oktober 2021
06.04 Uhr

   
Musik am Morgen
Reinahrd Keiser: Croesus
 
hr2 kultur
 
 
RIAS Kammerchor Saison 2017-18 (c) Matthias Heyde
 
rias-kammerchor.de
 
Impressum
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram