Sonderkonzert am 15. Oktober: Vom Klang beflügelt

PM | RIAS Kammerchor Berlin - Sonderkonzert am 15. Oktober 2020 - Martin, Stanford, Mendelssohn
Header Logo
© M23
Sonderkonzert: Vom Klang beflügelt
Unter diesem Motto ist der RIAS Kammerchor Berlin am Donnerstag, 15. Oktober 2020, um 20.00 Uhr spontan ein weiteres Mal in voller Größe in Berlin zu erleben. Im Mittelpunkt des Programms steht Frank Martins Messe für Doppelchor.
 
Aufgrund der aktuell vorgeschriebenen Mindestabstände zwischen den Sänger*innen hat der RIAS Kammerchor Berlin eine für Oktober geplante CD-Einspielung verschoben. Stattdessen ergreift Chefdirigent Justin Doyle nun die Gelegenheit, dem Berliner Publikum Frank Martins Messe live in der Marienkirche am Alexanderplatz zu präsentieren. Umrahmt wird sie von Charles Villiers Stanfords Drei Motetten und Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy.
 
„Ich betrachte sie als eine Sache zwischen Gott und mir“, sagte Frank Martin (1890–1974) über seine Messe. Vierzig Jahre lang hielt er das Werk unter Verschluss, ehe es 1963 erstmals öffentlich aufgeführt wurde. Die Messe für Doppelchor gilt heute als eine der herausragenden liturgischen Kompositionen des 20. Jahrhunderts. Sie vereint scheinbar unvereinbare Gegensätze: Vitalität und Demut, Einfachheit und Opulenz, Glaube und Zweifel.
 
Das Programm ist auf eine Stunde angelegt. Änderungen sind aufgrund der aktuellen Corona-Lage vorbehalten.
 
Am 16. September 2020 war der RIAS Kammerchor Berlin in der Philharmonie Berlin nach einem halben Jahr Corona-Pause erstmals wieder in voller Größe zu hören. Publikum und Presse feierten das der Entstehung des Chorgesangs nachspürende Konzert Chorrenaissance – wie ein Phönix gleichermaßen. Der Chor hatte das Programm in nur wenigen Wochen im Abstand von 2 Metern zwischen den einzelnen Sänger*innen geprobt, musste in der Berliner Philharmonie aufgrund dann neuester Vorgaben jedoch den Abstand auf je 3 Meter vergrößern. „Pathetischer, erhabener hätte man die Auferstehung des Chorgesangs in Berlin nicht feiern können“, befand Andreas Göbel im rbb kultur.
 
Für Interview- und Pressekartenanfragen wenden Sie sich bitte an Lukas Laier unter presse@rias-kammerchor.de.
 
 
(c) Matthias Heyde
Justin Doyle über das Werk:
„Frank Martin schließt mit seiner Messe für Doppelchor an den polyphonen Stil an und schafft gleichzeitig etwas völlig Neues. Auch heute noch, fast 100 Jahre nach ihrer Entstehung, klingt die Messe unglaublich modern. Sie ermöglicht dem RIAS Kammerchor Berlin alle Facetten eines Doppelchors zu präsentieren. Darüber hinaus ermöglicht die Architektur der Marienkirche ein erhabenes Klangerlebnis.“
 
 
rias-kammerchor.de
 
Impressum
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram