Vanessa - Samuel Barbers Oper mit dem DSO in Berlin

Liste: RKC_Pressemitteilungen - Mailing: PM | VANESSA – Samuel Barbers Oper mit dem DSO erstmals in Berlin
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Dienstag, 25. Oktober 2016

 
VANESSA – Samuel Barbers Oper mit dem DSO in Berlin
 
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Journalist*innen,
 
der RIAS Kammerchor ist mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin am 29.  Oktober 2016 mit einer außergewöhnlichen Premiere in der Berliner Philharmonie zu erleben: Samuel Barbers Oper Vanessa wird in einer halbszenischen Fassung zum ersten Mal in Berlin aufgeführt.
 
Samuel Barber war bereits 47 Jahre alt, als er 1958 seine erste Oper für die New Yorker Metropolitan Opera komponierte. Die Premiere wurde zu einem Triumph und Barbers Musik von der Presse wie den Zuschauern euphorisch gefeiert. Ziemlich schnell verschwand das Werk jedoch von den großen Opernbühnen. Im Jahr 1964 widmete Barber sich seiner Oper erneut und erstellte eine gekürzte, dreiaktige Fassung. Die Partitur entfaltet alle Facetten musikdramatischen Komponierens: Hochromantische Arien, ein gefühlvolles Liebesduett, Volkslieder und Tänze verbinden sich darin mit einem meisterhaft ausdifferenzierten Orchesterpart.
 
Am kommenden Samstag lassen das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und der RIAS Kammerchor mit Dirigent David Zinman das amerikanische Bühnenwerk in der Philharmonie erneut aufleben. Die Regie für die halbszenische Einrichtung liegt in den Händen von Andrea Dorf McGray. Mit dabei Erin Wall als Vanessa, Virginie Verrez als Erika, Andrew Staples als Anatol und Johannes Schendel, Bass im RIAS Kammerchor, in der Rolle des Dieners.
 
 
 » Pressefoto Dirigent David Zinman (c) Priska Ketterer
 
 » Chorportrait vom RIAS-Kammerchor 2016-2017 zum Download
 


David Zinman (c) Priska Ketterer
VANESSA – Oper in 3 Akten
 
Samstag, 29.  Oktober 2016, 20. 00 Uhr
Philharmonie Berlin
 
Samuel Barber (1910–1981)
Vanessa – Oper in 3 Akten (Fassung 1964)
Halbszenische Aufführung
 
Erin Wall Sopran (Vanessa)
Virginie Verrez Mezzosopran (Erika)
Andrew Staples Tenor (Anatol)
Neal Davies Bassbariton (Der alte Doktor)
Catherine Wyn-Rogers Mezzosopran (Die alte Baronin)
Stephen Barchi Bassbariton (Nicholas, der Haushofmeister)
Johannes Schendel Bass (Der Diener)
 
RIAS Kammerchor
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
 
Andrea Dorf MacGray Regie
 
Justin Doyle Choreinstudierung
David Zinman Dirigent


 
Der RIAS Kammerchor zählt zu den weltweit führenden Profichören. 35 professionell ausgebildete Sängerinnen und Sänger bilden den auf historische Aufführungspraxis ebenso wie auf zeitgenössisches Repertoire spezialisierten Klangkörper. Das 1948 als Chor des Rundfunk im Amerikanischen Sektor (RIAS) gegründete Ensemble bespielt in der Berliner Heimat attraktive Konzertorte, wie die Philharmonie Berlin und das Konzerthaus, und ist auch außerhalb der Bundeshauptstadt auf wichtigen Bühnen und Festivals vertreten. Der RIAS Kammerchor ist Teil der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin und wird von den vier Gesellschaftern Deutschlandradio, Bundesrepublik Deutschland, Land Berlin und Rundfunk Berlin-Brandenburg getragen.
Kartenbestellung
Pressekarten
Pressekarten für das Konzert am 29.10.2016 in der Philharmonie bestellen Sie bitte bei Benjamin Dries per Tel. +49 (0)30 202 987 535 oder per E-Mail an Presse@dso-berlin.de
Kaufkarten
Karten für das Konzert am 29.10.2016 in der Philharmonie Berlin zum Preis von 20 € bis 63 € erhalten Sie beim Besucherservice des DSO Berlin , Tel. +49 (0)30 20 29 87 11, per E-Mail an tickets@dso-berlin.de, auf w w w. dso-berlin. de oder an der Abendkasse.
Zusatzinformation
Konzerteinführung
Es findet eine Konzerteinführung um 18.55 Uhr mit Habakuk Traber statt.
Barrierefreiheit
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.
Pressekontakt
RIAS Kammerchor
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
 
Pressereferentin:
Dr. Nina Jozefowicz
Telefon +49 (0)30 - 20 29 87 50
presse@ rias-kammerchor. de
w w w. rias-kammerchor. de
Ein Ensemble der Rundfunk Orchester
und Chöre GmbH Berlin
 
Kuratoriumsvorsitzende
Rudi Sölch
Geschäftsführer
Thomas Kipp
 
Gesellschafter:
Deutschlandradio,
Bundesrepublik Deutschland,
Land Berlin,
Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058 Ust-IdNr DE136782703

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Pressemitteilungen haben, können Sie sich hier abmelden