Das Echo der Reformation

Liste: RKC_Pressemitteilungen - Mailing: PM | Das Echo der Reformation – 12. November 2016
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Donnerstag, 27. Oktober 2016

 
VERLEIH UNS FRIEDEN – Das Echo der Reformation in der Musik
 
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Journalist*innen,
 
Martin Luther gestand, er liebe die Musik, weil sie ein Geschenk Gottes sei, die Seelen fröhlich mache und den Teufel verjage. Mit diesen Worten sollte der große Reformator auch die musikalische Welt nachhaltig verändern und Generationen von Komponisten beeinflussen. Doch wie haben die beiden Konfessionen rund hundert Jahre nach Luthers Thesenanschlag geklungen? Waren die religiösen Konflikte auch in der Kunst hörbar oder zeigten die Komponisten etwa neue Wege der Verständigung auf?
 
Diesen Fragen geht der RIAS Kammerchor in seinem zweiten Abonnementkonzert am
12.  November 2016 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie nach. Zusammen mit Dirigent Florian Helgath und dem diesjährigen ECHO-Klassik-Preisträger Capella de la Torre folgen die Sängerinnen und Sängern den Spuren protestantischer Musiker, unter ihnen Heinrich Schütz, und katholisch geprägter Komponisten, wie Giovanni Gabrieli. Dabei präsentieren sie ein fesselndes Zeugnis künstlerischen Einvernehmens aus einer Zeit allgegenwärtiger Zerwürfnisse.

 
 » Videointerview mit Chordirektor Bernhard Heß
 
Chordirektor Bernhard Heß: „Es ist erstaunlich, denn noch am Vorabend des verheerenden Religionskrieges schickte der protestantische Landgraf Moritz von Hessen-Kassel seinen Hofmusiker Heinrich Schütz nach Venedig, um sich bei dem Katholiken Giovanni Gabrieli musikalisch weiterzubilden. Dies war der Ausgangsimpuls für uns, ein Konzertprogramm wider die Unvereinbarkeit der Konfessionen zu gestalten.“
 
 » Videointerview mit Katharina Bäuml von Capella de la Torre
 
Katharina Bäuml, künstlerische Leiterin von Capella de la Torre: „Es war schon immer mein Traum, Dulcis Jesu von Giovanni Gabrieli zu spielen. Vor meinem inneren Auge sehe ich dabei eine Blume aufgehen, die immer prächtiger wird. Dieses Werk auf unseren historischen Blasinstrumenten und in Kombination mit Violinen und Gamben sowie mit den Stimmen des RIAS Kammerchors zu realisieren, ist ein großartiges Erlebnis!“
 


 
Der RIAS Kammerchor zählt zu den weltweit führenden Profichören. 35 professionell ausgebildete Sängerinnen und Sänger bilden den auf historische Aufführungspraxis ebenso wie auf zeitgenössisches Repertoire spezialisierten Klangkörper. Das 1948 als Chor des Rundfunk im Amerikanischen Sektor (RIAS) gegründete Ensemble bespielt in der Berliner Heimat attraktive Konzertorte, wie die Philharmonie Berlin und das Konzerthaus, und ist auch außerhalb der Bundeshauptstadt auf wichtigen Bühnen und Festivals vertreten. Der RIAS Kammerchor ist Teil der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin und wird von den vier Gesellschaftern Deutschlandradio, Bundesrepublik Deutschland, Land Berlin und Rundfunk Berlin-Brandenburg getragen.
Pressebilder – Klangbeispiele
Klangbeispiele für den Rundfunk
Die Motette "Verleih uns Frieden genädiglich" von Heinrich Schütz hat der RIAS Kammerchor 2014 zusammen mit der Capella de la Torre und Dirigent Risto Joost auf der folgenden CD eingespielt:
 
"Das Treffen in Telgte – oder Dient die Poeterey der Musik?"
RIAS Kammerchor, Capella de la Torre, Katharina Bäuml Leitung
Günter Grass und Helene Grass Rezitation
Risto Joost Dirigent
Label DreyerGaido, DDD, 2014
 
 » Chorportrait vom RIAS-Kammerchor 2016-2017
 
 » Pressebilder Capella de la Torre (c) Matthias Heyde
 
 » Pressebild Dirigent Florian Helgath (c) Pedro Malinowski
Konzertprogramm
VERLEIH UNS FRIEDEN – Das Echo der Reformation in der Musik
 
Samstag, 12.  November 2016, 20. 00 Uhr
Berliner Philharmonie, Kammermusiksaal
 
MORITZ VON HESSEN
Tromba Hollandica
 
LUCA MARENZIO
Jubilate Deo à 12
 
GREGORIANIK
Da pacem Domine
 
ORLANDO DI LASSO
Da pacem Domine
 
HEINRICH SCHÜTZ
Verleih uns Frieden
O süßer, o freundlicher, o gütiger Herr Jesu Christ
Gib unsern Fürsten und aller Obrigkeit
 
MICHAEL ALTENBURG
Intrade XII
 
JACOBUS DE KERLE
Agnus dei à 6/9
 
ORAZIO VECCHI
Cibavit nos à 8
 
GIOVANNI GABRIELI
Dulcis Jesu à 20
Magnificat à 14
 
MARTIN LUTHER
Verleih uns Frieden gnädiglich
 
HIERONIMUS PARABOSCO
Da pacem
 
CLAUDIO MONTEVERDI
Salve Regina
 
MICHAEL PRAETORIUS
Meine Seele erhebt den Herren à 19
 
RIAS Kammerchor
Capella de la Torre | Katharina Bäuml Leitung und Schalmei
Florian Helgath Dirigent
Capella de la Torre (c) Matthias Heyde
Kartenbestellung
Pressekarten
Pressekarten für das Konzert am 12. November 2016 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie bestellen Sie bitte bei der Pressereferentin Dr. Nina Jozefowicz per
Tel. +49 (0)30 20 29 87 50 oder per E-Mail an presse@rias-kammerchor.de.
Kaufkarten
Karten für das Konzert am 12. November 2016 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie zum Preis von 25 € bis 45 € erhalten Sie beim Besucherservice des RIAS Kammerchors, Tel. +49 (0)30 20 29 87 25, per E-Mail an tickets@rias-kammerchor.de, auf w w w. rias-kammerchor. de sowie an der Abendkasse.
Pressekontakt
RIAS Kammerchor
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
 
Pressereferentin:
Dr. Nina Jozefowicz
Telefon +49 (0)30 - 20 29 87 50
presse@ rias-kammerchor. de
w w w. rias-kammerchor. de
Ein Ensemble der Rundfunk Orchester
und Chöre GmbH Berlin
 
Kuratoriumsvorsitzende
Rudi Sölch
Geschäftsführer
Thomas Kipp
 
Gesellschafter:
Deutschlandradio,
Bundesrepublik Deutschland,
Land Berlin,
Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058 Ust-IdNr DE136782703

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Pressemitteilungen haben, können Sie sich hier abmelden