Mozart-Requiem mit Vladimir Jurowski im Konzerthaus Berlin

Liste: RKC_Pressemitteilungen - Mailing: PM | Mozart-Requiem mit Vladimir Jurowski und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Mittwoch, 22. März 2017

 
Mozart-Requiem mit Vladimir Jurowski im Konzerthaus Berlin
 
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Journalist*innen,
 
für den RIAS Kammerchor ist es die erste Begnung mit dem designierten Chefdirigenten des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Vladimir Juroswki hat für die beiden Konzerte am 24. und 25. März 2017 im Konzerthaus Berlin das Requiem d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart ausgewählt. Darüber hinaus stehen dessen Maurerische Trauermusik c-Moll und Arvo Pärts Sinfonie Nr. 4 „Los Angeles“ für Streichorchester, Harfe, Pauken und Schlagzeug auf dem Programm.
 
„Man könnte fast glauben, es ist der Meister selbst, der das komponiert hat“, so Jurowski über Franz Beyer, der das Mozart-Requiem in den frühen 1970er-Jahren hinsichtlich der Instrumentierung und der Stimmführung deutlich näher an den originalen Mozart-Stil heranführte, als es Süßmayr einst vermocht hatte – ohne Süßmayrs Grundstruktur oder das Tonmaterial dabei zu verändern.
 
In den Solopartien werde Christina Landshamer, Christianne Stotijn, Ben Johnson und Franz-Josef Selig zu hören sein.
 
 » Pressefoto Vladimir Jurowski (c) Roman Gontcharov
 
 » Chorportrait vom RIAS-Kammerchor 2016-2017 zum Download
 


Vladimir Jurowski (c) Roman Gontcharov
Freitag, 24.  März 2017, 20. 00 Uhr
Samstag, 25.  März 2017, 20. 00 Uhr
Konzerthaus Berlin
 
Wolfgang Amadeus Mozart
Maurerische Trauermusik c-Moll KV 477
 
Arvo Pärt
Sinfonie Nr. 4 "Los Angeles"
 
Wolfgang Amadeus Mozart
Requiem KV 626 (Fassung Franz Beyer)
 
Christina Landshamer Sopran
Christianne Stotijn Alt
Ben Johnson Tenor
Franz-Josef Selig Bass
 
RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
 
Justin Doyle Choreinstudierung
Vladimir Jurowski Dirigent
 
24. März ab 20.03 Uhr: Live-Übertragung auf Deutschlandradio Kultur


 
Der RIAS Kammerchor zählt zu den weltweit führenden Profichören. 35 professionell ausgebildete Sängerinnen und Sänger bilden den auf historische Aufführungspraxis ebenso wie auf zeitgenössisches Repertoire spezialisierten Klangkörper. Das 1948 als Chor des Rundfunk im Amerikanischen Sektor (RIAS) gegründete Ensemble bespielt in der Berliner Heimat attraktive Konzertorte, wie die Philharmonie Berlin und das Konzerthaus, und ist auch außerhalb der Bundeshauptstadt auf wichtigen Bühnen und Festivals vertreten. Der RIAS Kammerchor ist Teil der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin und wird von den vier Gesellschaftern Deutschlandradio, Bundesrepublik Deutschland, Land Berlin und Rundfunk Berlin-Brandenburg getragen.
Kartenbestellung
Pressekarten
Pressekarten für die Konzerte am 24. und 25. März 2017 im Konzerthaus Berlin erfragen Sie bitte bei Christina Gembaczka unter 030 - 202 987 515 oder presse@rsb-online.de (Bitte geben Sie den gewünschten Termin an!)
 
Kaufkarten
Karten für die Konzerte am 24. und 25. März 2017 im Konzerthaus Berlin zum Preis von 20 € bis 59 € erhalten Sie beim Besucherservice des RSB Berlin , Tel. +49 (0)30 202 987 15, per E-Mail an tickets@rsb-online.de, auf w w w. rsb-online. de oder an der Abendkasse.
Zusatzinformation
Konzerteinführung
Es findet jeweils eine Konzerteinführung um 18.45 Uhr im Ludwig-van-Beethoven-Saal mit Steffen Georgi statt.
Barrierefreiheit
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.
Pressekontakt
RIAS Kammerchor
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
 
Pressereferentin:
Dr. Nina Jozefowicz
Telefon +49 (0)30 - 20 29 87 50
presse@ rias-kammerchor. de
w w w. rias-kammerchor. de
Ein Ensemble der Rundfunk Orchester
und Chöre GmbH Berlin
 
Kuratoriumsvorsitzende
Rudi Sölch
Geschäftsführer
Thomas Kipp
 
Gesellschafter:
Deutschlandradio,
Bundesrepublik Deutschland,
Land Berlin,
Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058 Ust-IdNr DE136782703

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Pressemitteilungen haben, können Sie sich hier abmelden