Krenek.Ligeti.Rasch.Hartmann

In seinem Auftaktkonzert der Berliner Saison singt der RIAS Kammerchor unter Leitung seines Chefdirigenten Hans-Christoph Rademann am 16. Oktober 2014 im Kammermusiksaal der Philharmonie eine Uraufführung von Torsten Rasch.

Liste: RKC_Pressemitteilungen - Mailing: PM | 1. Abonnementkonzert - Krenek.Ligeti.Rasch.Hartmann
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Dienstag, 07. Oktober 2014
1. Abonnementkonzert - Krenek.Ligeti.Rasch.Hartmann
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
in seinem Auftaktkonzert der Berliner Saison singt der RIAS Kammerchor unter Leitung seines Chefdirigenten Hans-Christoph Rademann am 16. Oktober 2014 im Kammermusiksaal der Philharmonie eine Uraufführung von Torsten Rasch. Dessen Vertonung von Hölderlintexten ...in der Hülse von Schnee... fügt sich in den ersten Teil des Programms mit zwei weiteren Kompositionen auf Hölderlin-Gedichte ein. Das sind Ernst Kreneks Opus 35, Die Jahreszeiten, sowie György Ligetis Drei Phantasien nach Friedrich Hölderlin.
 
Den Hölderlin-Vertonungen wird im zweiten Konzertteil die einzige Komposition für Chor von Karl Amadeus Hartmann auf Texte von Andreas Gryphius, Friede Anno 48, gegenübergestellt. Die 1937, am Vorabend des großen Mordens, vollendete Kantate kann als musikalische Kampfansage gegen Opportunismus verstanden werden. Der Humanist Hartmann schreibt eine Friedensbitte, die angesichts der derzeitigen Spannungen und kriegerischen Auseinandersetzungen weltweit einen besonderen Stellenwert bekommt.
 
Der RIAS Kammerchor beauftragte Torsten Rasch mit der Komposition und wurde unterstützt von seinem Freundeskreis, dem RIAS Kammerchor Forum e.V.
Der in Dresden geborene Rasch ist ein musikalischer Grenzgänger. Nach der Wende wanderte er nach Japan aus, wo er Soundtracks zu über 40 Filmen komponierte. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland 2002 wurde er vor allem durch seinen Liederzyklus Mein Herz brennt bekannt, der auf Songs der Gruppe Rammstein beruht. In Großbritannien kennt man Torsten Rasch insbesondere aufgrund seiner Opernkomposition für die National English Opera, Die Herzogin von Malfi.
 
Rasch und Rademann sangen gemeinsam im Dresdner Kreuzchor und freuen sich, endlich ein gemeinsames musikalisches Projekt durchzuführen. Für Rademann wird dies zugleich der Auftakt seiner letzten Berliner Saison beim RIAS Kammerchor als Chefdririgent sein, in der er die gesamte Bandbreite seiner Arbeitsfelder mit dem Ensemble beispielhaft darstellen kann. Nach diesem Konzert mit Vokalwerken des 20. und 21. Jahrhunderts wird Rademann im ersten Forumkonzert das Requiem von Tomás Luis de Victoria dirigieren, dazu erklingen Improvisationen an Klavier und Marimbaphon von Scotty Böttcher. Im Neujahrskonzert wird fulminante Barockmusik von Händel, Zelenka und Bach präsentiert, und innerhalb von chor@berlin folgt die Aufführung von Schnittkes Bußversen im Radialsystem. Den Abschluss bildet das 6. Abonnementkonzert mit Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium Elias im Juli.
 
 » Pressematerialien zur RIAS-Kammerchor-Saison 2014-2015 zum Download
 
 » Bildmaterial des RIAS Kammerchors in der Saison 2014-2015 zum Download
 


Donnerstag, 16. Oktober 2014, 20 Uhr, Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal
1. Abonnementkonzert
 
Ernst Krenek (1900-1991)
Die Jahreszeiten op. 35
 
György Ligeti (1923-2006)
Drei Phantasien nach Friedrich Hölderlin
 
Torsten Rasch (*1965)
...in der Hülse von Schnee... - Ein Hölderlinzyklus für gemischten Chor
Uraufführung, Kompositionsauftrag des RIAS Kammerchors, mit Unterstützung des RIAS Kammerchor Forum e.V.
 
Karl Amadeus Hartmann (1905-1963)
Friede Anno 48 für Sopran, gemischten Chor und Klavier
 
Johanna Winkel Sopran
Philip Mayers Klavier
RIAS Kammerchor
Olaf Katzer Chorassistenz
Hans-Christoph Rademann Dirigent
 


Der RIAS Kammerchor zählt zu den weltweit führenden Profichören. 35 professionell ausgebildete Sängerinnen und Sänger bilden den auf historische Aufführungspraxis ebenso wie auf zeitgenössisches Repertoire spezialisierten Klangkörper. Chefdirigent seit 2007 ist Hans-Christoph Rademann. Das 1948 als Chor des Rundfunk im Amerikanischen Sektor (RIAS) gegründete Ensemble bespielt in der Berliner Heimat attraktive Konzertorte, wie die Philharmonie Berlin und das Konzerthaus, und ist auch außerhalb der Bundeshauptstadt auf wichtigen Bühnen und Festivals verrteten. Der RIAS Kammerchor ist Teil der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin und wird von den vier Gesellschaftern Deutschlandradio, Bundesrepublik Deutschland, Land Berlin und Rundfunk Berlin-Brandenburg getragen.
Kartenbestellung
Pressekarten
Pressekarten für das Konzert am 16. Oktober 2014 im Kammermsusiksaal der Philharmonie Berlin bestellen Sie bitte bei Constanze Beger per Tel. +49 (0)30 20 29 87 50 oder per E-Mail an presse@rias-kammerchor.de.
Kaufkarten
Karten für das Konzert am 16. Oktober 2014 im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin zum Preis von 10 bis 35 € erhalten Sie beim Besucherservice des RIAS Kammerchors, Tel. +49 (0)30 20 29 87 25, per E-Mail an tickets@rias-kammerchor.de, auf w w w. rias-kammerchor. de oder an der Abendkasse.
Zusatzinformation
Barrierefreiheit
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.
Konzerteinführung
Um 19 Uhr findet eine Konzerteinführung mit Dr. Oliver Geisler statt.
Rundfunkübertragung
Das Konzert am 16. Oktober 2014 wird von Deutschlandradio Kultur live übertragen.
Pressekontakt
RIAS Kammerchor
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
 
Pressereferentin:
Constanze Beger
Telefon +49 (0)30 - 20 29 87 50
presse@ rias-kammerchor. de
w w w. rias-kammerchor. de
Ein Ensemble der Rundfunk Orchester
und Chöre GmbH Berlin
 
Kuratoriumsvorsitzende
Rudi Sölch
Geschäftsführer
Thomas Kipp
 
Gesellschafter:
Deutschlandradio,
Bundesrepublik Deutschland,
Land Berlin,
Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058 Ust-IdNr DE136782703

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Pressemitteilungen haben, können Sie sich hier abmelden.