Berliner Saison 2015-16

6 Abonnementkonzerte, 4 Forumkonzerte, 4 Sonderkonzerte und 3 Veranstaltungen im Rahmen der Education-Projekte mit 11 Dirigenten und Finalisten des 2. Deutschen Chordirigentenpreises erwarten den RIAS Kammerchor in der Saison 2015–16 in Berlin.
Den Auftakt der neuen Saison singt der RIAS Kammerchor im September im...

Liste: RKC_Pressemitteilungen - Mailing: PM | RIAS KAMMERCHOR – DIE BERLINER SAISON 2015–2016
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Donnerstag, 26. März 2015
RIAS KAMMERCHOR – DIE BERLINER SAISON 2015–2016
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
6 Abonnementkonzerte, 4 Forumkonzerte, 4 Sonderkonzerte und 3 Veranstaltungen im Rahmen der Education-Projekte mit 11 Dirigenten und Finalisten des 2. Deutschen Chordirigentenpreises erwarten den RIAS Kammerchor in der Saison 2015–16 in Berlin.
 
Den Auftakt der neuen Saison singt der RIAS Kammerchor im September im Neuen Museum auf der Museumsinsel in der Reihe Forumkonzerte, die alle auf wichtigen Treppen der Stadt stattfinden werden. Weitere Orte sind das Bundesministerium der Finanzen in Mitte, das Kammergericht Berlin und der Lichthof im Haus des Rundfunks in der Masurenallee.
 
Die Abonnenmentkonzertreihe beginnt mit klassischen Werken von Joseph Haydn und Paul Wranitzky, einem Schüler Joseph Martin Kraus‘, unter dem Konzerttitel Krieg & Frieden – In tempore belli et pacis. Zusammen mit ausgezeichneten Solistinnen und Solisten führen der RIAS Kammerchor und die Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung von Łukasz Borowicz Haydns Te Deum und Missa in tempore belli sowie Wranitzkys Symphonie ‚La Paix‘ auf. Der namhafte polnische Dirigent gibt sein Debüt beim RIAS Kammerchor.
Friendship – Freundschaft lautet Motto des zweiten Abonnementkonzerts, in dem das Klavier-Duo Ufuk und Bahar Dördüncü mit dem RIAS Kammerchor Werke von Christian Wolff, Morten Feldmann, John Cage, Elliott Carter und eine Deutsche Erstaufführung von Nik Bärtsch erklingen lassen. Es dirigiert Florian Helgath.
Zwei Konzerte sind barocken Bühnenwerken gewidmet: Henry Purcells Semi-Opera The Fairy Queen im Neujahrskonzert und Georg Friedrich Händels Oratorium Belshazzar. Die Shakespeare-Vertonung wird zu Beginn des Shakespeare-Jubiläumsjahres (400. Todestag) mit britischen Barocksängern, der Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung des Barockspezialisten Rinaldo Alessandrini erklingen, der in dieser Saison mehrfach den RIAS Kammerchor dirigiert. Die Personenführung übernimmt Christoph von Bernuth.
Der dritte von drei Kompositionsaufträgen des RIAS Kammerchors und des Münchener Kammerorchesters, finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung, ging an Georg Friedrich Haas. Sein neues Werk wird seine Uraufführung im März 2016 in Berlin erleben. Der neuen Musik gegenübergestellt wird Felix Mendelssohn Bartholdys „Lobgesang“. Es dirigiert Alexander Liebreich.
Das fünfte Abonnementkonzert ist Musik für zwei und vier Chöre aus der päpstlichen Kapelle Rom gewidmet. Der RIAS Kammerchor singt – a più voci – Werke von Pietro Bencini, Alessandro Melani und Domenico Scarlatti, es musiziert Concerto Italiano, die Leitung hat wiederum Rinaldo Alessandrini.
Die Abonnementkonzertreihe schließt mit Händels Belshazzar, aufgeführt mit einer namhaften Solistenriege und der Accademia Bizantina unter dem Dirigat von Ottavio Dantone.
 
Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin führt zusammen mit dem RIAS Kammerchor, renommierten Solisten und dem Dirigenten Rinaldo Alessandrini im Januar ein reines Bach-Programm auf, darunter die Kantate „Meine Seel erhebet den Herren“ und das Magnificat von Johann Sebastian Bach. Dessen Johannes-Passion wird am Karfreitag 2016 im Konzerthaus mit dem RIAS Kammerchor, Solisten und dem Konzerthausorchester unter dem Dirigat von Matthew Halls erklingen, der ebenso sein Debüt beim RIAS Kammerchor feiert. Ein besonderes Programm erwartet die Damen des RIAS Kammerchors, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin zusammen mit dem Komponisten und Dirigenten Peter Ruzicka mit Werken von George Enescu, Ludwig van Beethoven und natürlich Peter Ruzicka, der auch das erste Mal mit dem Chor zusammenarbeitet. Und ein weiterer Abend mit einem dirigierenden Komponisten wird im Juni unter der Leitung von Iván Fischer und wieder den Damen des RIAS Kammerchors stattfinden.
 
Nach der erfolgreichen gemeinsamen Aufführung der Musik einer Vesperzeremonie an San Marco in Venedig um 1640 mit Werken von Claudio Monteverdi und Zeitgenossen im September 2012 kehrt Rinaldo Alessandrini in der neuen Saison zum RIAS Kammerchor als Conductor in Residence zurück. Er wird den Chor und wechselnde Instrumentalensembles in drei verschiedenen Konzertprogrammen dirigieren.
 
Mit großem Engagement widmet sich der RIAS Kammerchor auch in der kommenden Saison den Education-Projekten, um musikalische Nachwuchstalente zu fördern, aber auch um junge Menschen auf ihren Konzertbesuch vorzubereiten. Im April 2016 wird zum 2. Mal der Deutsche Chordirigentenpreis verliehen. Drei herausragende junge Chordirigenten, die im DIRIGENTEN-FORUM des Deutschen Musikrates gefördert werden, dirigieren den RIAS Kammerchor: Lukas Grimm, Christian Meister und Hannes Reich.
Ab Sommer 2015 pflegt der RIAS Kammerchor die Chorpatenschaft mit der Jungen Kantorei Hermannswerder des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder in Potsdam. Im November werden wieder die KlasseKlänge stattfinden, bei denen Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld im Unterricht das Konzertprogramm erarbeiten, durch das die US-amerikanische Geigerin und Musikpädagogin Monique Mead führt.
Für das 4. Abonnementkonzert wird ein Musikleistungskurs am Leibniz-Gymnasiums Berlin auf originelle Weise die Einführung gestalten, und fortgeschrittene Gesangsstudierende können wieder innerhalb der Chor-Akademie fünf Monate lang an allen künstlerischen Aktivitäten des RIAS Kammerchors teilhaben.
 
 
 
 » Pressematerialien zur RIAS-Kammerchor-Saison 201-2016 zum Download
 
 » Bildmaterial des RIAS Kammerchores in der Saison 2015-2016 zum Download
 


Der RIAS Kammerchor zählt zu den weltweit führenden Profichören. 35 professionell ausgebildete Sängerinnen und Sänger bilden den auf historische Aufführungspraxis ebenso wie auf zeitgenössisches Repertoire spezialisierten Klangkörper. Chefdirigent seit 2007 ist Hans-Christoph Rademann bis zum Sommer 2015. Das 1948 als Chor des Rundfunk im Amerikanischen Sektor (RIAS) gegründete Ensemble bespielt in der Berliner Heimat attraktive Konzertorte, wie die Philharmonie Berlin und das Konzerthaus, und ist auch außerhalb der Bundeshauptstadt auf wichtigen Bühnen und Festivals verrteten. Der RIAS Kammerchor ist Teil der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin und wird von den vier Gesellschaftern Deutschlandradio, Bundesrepublik Deutschland, Land Berlin und Rundfunk Berlin-Brandenburg getragen.
Kartenbestellung
Pressekarten
Pressekarten bestellen Sie bitte bei Constanze Beger ǀ Dr. Nina Jozefowicz, Tel. +49 (0)30 - 20 29 87 50 oder per E-Mail an presse@rias-kammerchor.de.
Kaufkarten
Karten für die Abonnementkonzerte in Berlin sind über den Ticketservice der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin erhältlich auf www.rias-kammerchor.de, per E-Mail an tickets@rias-kammerchor.de oder per Tel. +49 (0)30 - 20 29 87 25.
Pressekontakt
RIAS Kammerchor
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
 
Pressereferentin:
Constanze Beger ǀ Dr. Nina Jozefowicz
Telefon +49 (0)30 - 20 29 87 50
presse@ rias-kammerchor. de
w w w. rias-kammerchor. de
Ein Ensemble der Rundfunk Orchester
und Chöre GmbH Berlin
 
Kuratoriumsvorsitzende
Rudi Sölch
Geschäftsführer
Thomas Kipp
 
Gesellschafter:
Deutschlandradio,
Bundesrepublik Deutschland,
Land Berlin,
Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058 Ust-IdNr DE136782703

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Pressemitteilungen haben, können Sie sich hier abmelden.