Der RIAS Kammerchor stellt seine Saison 2013-2014 vor

43 Konzerte, 30 Veranstaltungsorte, 28 Konzertprogramme und 20 Dirigenten erwarten den RIAS Kammerchor in der Saison 2013-2014.
Die Berliner Saison eröffnen wird der RIAS Kammerchor ...

Liste: RKC_Pressemitteilungen - Mailing: PM | Der RIAS Kammerchor stellt seine Saison 2013-2014 vor
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Pressemitteilung RIAS Kammerchor
Donnerstag, 20. Juni 2013
Der RIAS Kammerchor stellt seine Saison 2013-2014 vor
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
43 Konzerte, 30 Veranstaltungsorte, 28 Konzertprogramme und 20 Dirigenten erwarten den RIAS Kammerchor in der Saison 2013-2014.
 
Die Berliner Saison eröffnen wird der RIAS Kammerchor gemeinsam mit dem Ensemble musikfabrik und im Gedenken an den vor fünf Jahren verstorbenen Mauricio Kagel. Seine Verborgenen Reime waren die letzte von ihm selbst dirigierte Uraufführung, weshalb dieses Werk im Zentrum des Programms stehen wird. Außerdem erklingt Igor Strawinskys Ballett Les noces in der ursprünglichen Fassung von 1919, für Solisten, Chor, Pianola, zwei Zimbale, Harmonium und Schlagzeug. Die Leitung für dieses Programm, welches durch Leos Janáčeks Rikadla ergänzt wird, übernimmt James Wood. Das Konzert ist das erste Abonnementkonzert der Saison und findet im Rahmen des Musikfest Berlin statt.
 
Das zweite Abonnementkonzert ist eine Wiederaufnahme der Kulturachse Berlin-Leverkusen, bei welcher sich der RIAS Kammerchor an der Seite des Ensembles l’arte del mondo und unter der Leitung Werner Ehrhardts, Franz Schuberts Messe Nr. 5 in As-Dur und Joseph Martin KrausSörgemusik över Gustav III. widmet. Ein Konzerterlebnis abseits der vertrauten Hörgewohnheiten, aufgrund der vor allem für die Werke Schuberts ungewöhnlich kleinen Orchesterbesetzung.
 
Für das dritte und sechste Abonnementkonzert sowie sechs Sonder- und Tourneekonzerten der Saison wird Chefdirigent Hans-Christoph Rademann die künstlerische Leitung übernehmen. Mit Werken von Anton Bruckner, Johannes Brahms und Felix Mendelssohn Bartholdy gastiert der RIAS Kammerchor gemeinsam mit Bläsern der Akademie für Alte Musik Berlin unter Rademanns Leitung im November im Festspielhaus Baden-Baden. Im Januar widmet sich Rademann gemeinsam mit seinem Ensemble und der Akademie für Alte Musik Berlin beim traditionellen Neujahrskonzert in der Philharmonie Berlin Joseph Haydns Die Jahreszeiten, bevor im März 2014 Tourneekonzerte nach Magdeburg und Oslo folgen. Auch die Uraufführung von Robert Zuidams Berliner Chorbuch im Mai 2014 obliegt seiner künstlerischen Leitung. Ergänzt wird das Programm durch den Zyklus Orpheus Behind the Wire von Zuidams Mentor Hans Werner Henze sowie Werken der von beiden bewunderten Alt-Meister Claudio Monteverdi und Carlo Gesualdo. Die Berliner Saison beschließend, wird Hans-Christoph Rademann im Juni 2014 das sechste Abonnementkonzert mit Werken Carl Philipp Emanuel Bachs und seines Vaters Johann Sebastian sowie Georg Friedrich Händels leiten.
 
Insgesamt zwei Uraufführungen und eine deutsche Erstaufführung wird der RIAS Kammerchor in der Saison 2013-2014 präsentieren und dadurch seine Kompetenz in einem breiten Repertoirespektrum vom 16. bis 21. Jahrhundert demonstrieren. Neben Hans-Christoph Rademann werden Alexander Liebreich und Tõnu Kaljuste zwei Auftragswerke des RIAS Kammerchores erstmalig zur Aufführung bringen. Letzterer wird im März 2014 das vom RIAS Kammerchor und dem Latvijas Radio Koris gemeinsam in Auftrag gegebene Werk Prayer von Pēteris Vasks als Deutsche Erstaufführung in der Philharmonie Berlin dirigieren. 2012 war das Stück bereits in Riga zu hören.
 
Die Uraufführung des von Salvatore Sciarrino komponierten und vom RIAS Kammerchor und dem Münchener Kammerorchester in Auftrag gegebenen Werkes L’imprecisa macchina del tempo steht im April 2014 unter der Leitung Alexander Liebreichs auf dem Programm. Ergänzt wird es durch Werke Franz Schuberts. Liebreich läutet damit den Beginn einer dreijährigen Reihe ein, welche sich der Gegenüberstellung klassischer und Neuer Musik widmet. Im Rahmen dieser Projektreihe vergibt der RIAS Kammerchor gemeinsam mit dem Münchener Kammerorchester pro Saison einen Kompositionsauftrag. Von der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung werden die Kompositionsaufträge großzügig finanziell unterstützt.
 
Zusätzlich zu seinem Abonnementangebot bieten der RIAS Kammerchor und sein Freundeskreis auch in dieser Saison wieder Zugang zu experimentellen Programmen. Zu vier Forumkonzerten laden Mitglieder des Ensembles innerhalb Berlins an ungewöhnliche Orte. Neben dem Institut français Berlin und der U.S. Army Chapel Berlin, werden das Revuetheater La vie en rose im Flughafen Tempelhof und das Stattbad Wedding mit thematisch an die Orte angepassten Programmen bespielt. Diese reichen von Psalmenvertonungen im Spannungsfeld von Schütz und Jazz bis hin zu Berliner Schlagern.
 
Darüber hinaus gibt es weitere Berliner Konzerte, bei denen der RIAS Kammerchor als Gast geladen ist. Das Deutsche Symphonie Orchester Berlin bittet den RIAS Kammerchor gleich zwei Mal als Partner auf die Bühne. Im Dezember 2013 wird Chefdirigent des DSO Tugan Sokhiev in der Philharmonie ein slawisches Programm dirigieren, während Sir Andrew Davis sich gemeinsam mit dem RIAS Kammerchor, dem Rundfunkchor Berlin und dem DSO Edward Elgars Dream of Gerontius widmet.
 
Der Berliner Gethsemanekirche kommt das Werkstattkonzert als Abschluss eines Dirigierworkshops im Rahmen des vom Deutschen Musikrat vom RIAS Kammerchor initiierten Dirigentenforum-Chor im Oktober 2013 zugute, bei welchem talentierte Nachwuchsdirigenten ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Im Februar zum ersten Mal stattfinden wird eine weitere Education-Initiative des Deutschen Musikrates in Kooperation mit dem RIAS Kammerchor. Beim 1. Deutschen Chordirigentenpreis werben bereits ermittelte Finalisten um die Gunst der Jury. Im Juni 2014 kommen dann bei den alljährlichen KlasseKlängen mit Berliner Grundschülern auch die weniger erfahrenen Musiker zu ihrem Recht.
 
Auch außerhalb Berlins ist der RIAS Kammerchor weiterhin präsent. Die erste Zusammenarbeit des RIAS Kammerchores mit dem NDR Sinfonieorchester unter der Leitung seines neuen Chefdirigenten Thomas Hengelbrock steht in Hamburg und Lübeck auf dem Programm.
 
Im Ausland wird der RIAS Kammerchor in Österreich, Frankreich, Norwegen, Polen und den Niederlanden unter der Leitung von unter anderem Risto Joost, Andrea Marcon, Ottavio Dantone, René Jacobs und Alexander Liebreich zu hören sein. Und sogar im Libanon sind Konzerttermine geplant. Zwei Aufführungen finden im Dezember beim Beirut Chants Festival statt. Unter der Leitung Florian Helgaths, der zum Neujahrskonzert 2013 beim RIAS Kammerchor als Vertretung des erkrankten Chefdirigenten debütierte, werden die Missa Nova und ein a cappella-Programm mit weihnachtlichem Repertoire erklingen.
 
Zum 300. Geburtstag Carl Philipp Emanuel Bachs wird der RIAS Kammerchor dem Komponisten nicht nur mit seinem sechsten Abonnementkonzert gratulieren. Es werden ihm und seinen Werken ein Konzert mit dem Freiburger Barockorchester im Haus für Mozart Salzburg, unter der Leitung von René Jacobs im Januar 2014 sowie die Abschiedstournee Hartmut Haenchens mit seinem Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach und zwei Konzertabende Hans-Christoph Rademanns im März 2014 gewidmet sein.
 
Die Saison beschließen, wird der belgische Dirigent Jos van Immerseel gemeinsam mit dem RIAS Kammerchor, seinem von ihm gegründeten Orchester Anima Eterna Brugge und Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 9 in D-Moll in Versailles und Kloster Eberbach.
 
 
 » Saison 2013-2014: Pressemappe des RIAS Kammerchores zum Download
 
 » Saison 2013-2014: Bilder des RIAS Kammerchores zum Download
 
 » Saison 2013-2014: Aktuelle Saisonbroschüre
 


Der RIAS Kammerchor zählt zu den weltweit führenden Profichören. 35 professionell ausgebildete Sängerinnen und Sänger bilden den auf historische Aufführungspraxis ebenso wie auf zeitgenössisches Repertoire spezialisierten Klangkörper. Chefdirigent seit 2007 ist Hans-Christoph Rademann. Das 1948 als Chor des Rundfunk im Amerikanischen Sektor (RIAS) gegründete Ensemble bespielt in der Berliner Heimat attraktive Konzertorte, wie die Philharmonie Berlin und das Konzerthaus. 2012 gastierte es an rund 30 Tagen außerhalb der Bundeshauptstadt. Der RIAS Kammerchor ist Teil der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin und wird von den vier Gesellschaftern Deutschlandradio, Bundesrepublik Deutschland, Land Berlin und Rundfunk Berlin-Brandenburg getragen.
Kartenbestellung
Pressekarten
Ihre Pressekarten für RIAS Kammerchor-Konzerte der Saison 2013-2014 bestellen Sie bitte bei Victoria Gieseking per E-Mail an presse@ rias-kammerchor. de.
Kaufkarten
Tickets für Konzerte des RIAS Kammerchores in der Saison 2013-2014 können beim Besucherservice der roc GmbH Berlin telefonisch unter 030-20 29 87 25, per E-Mail an tickets@ rias-kammerchor. de oder auf der Website des RIAS Kammerchores unter w w w. rias-kammerchor. de bestellt werden.
Pressekontakt
RIAS Kammerchor
Charlottenstraße 56
10117 Berlin
 
Pressereferentin:
Victoria Gieseking
Telefon 030 / 20 29 87 50
presse@ rias-kammerchor. de
w w w. rias-kammerchor. de
Ein Ensemble der Rundfunk Orchester
und Chöre GmbH Berlin
 
Kuratoriumsvorsitzende
Rudi Sölch
Geschäftsführer
Thomas Kipp
 
Gesellschafter:
Deutschlandradio,
Bundesrepublik Deutschland,
Land Berlin,
Rundfunk Berlin-Brandenburg
 
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 4058 Ust-IdNr DE136782703

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Pressemitteilungen haben, können Sie sich hier abmelden