Das Mädchen ohne Hände

RIAS Kammerchor

Do 25. Mai 2023, 20.00 Uhr

Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal

Abo-Konzert

Francis Poulenc Huit chansons françaises Frank Schwemmer Das Mädchen ohne Hände
(Uraufführung, Auftragskomposition des RIAS Kammerchor Berlin)


RIAS Kammerchor Berlin

Denis Comtet Dirigent



Mit Märchenstoffen kennt er sich aus. Frank Schwemmer, 1961 in Berlin geboren, hat sich mit Haut und Haar der Vokalmusik verschrieben, komponiert für die Bühne, den Konzertsaal, die Kirche. Nach Der kleine Muck und Der Froschkönig ist der international gefragte Künstler nun ein weiteres Mal in das Reich der Fantasie eingetaucht – und wäre eigentlich im März 2021 zur Uraufführung seines Stücks Das Mädchen ohne Hände wieder aufgetaucht, hätte diese nicht wegen der Pandemie ausfallen müssen. Nun möchte das Werk für Chor und Kammerensemble in einem neuen Anlauf aus der Taufe gehoben werden. Schwemmer verwebt darin Motive aus dem gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm mit Texten aus Des Knaben Wunderhorn sowie Gedichten von Elisabeth Borchers zu einem mosaikartigen Psychogramm zum Thema Traumata und ihren persönlichen, historischen wie gesellschaftlichen Ursachen und Folgen. Wer so wie Schwemmer Genrefragen in aller Freimütigkeit diskutiert, überraschende Bildwelten entwirft, Assoziationen befeuert und Perspektivwechsel sinnstiftend zu nutzen weiß, der ist bestens berufen, die harte Trennlinie zwischen Fiktion und Wahrheit aufzulösen.