Konzertkalender

Salzburg an der Spree

Do 04. Juli 2019, 20.00 Uhr

Berliner Dom, Berlin

Abo-Konzert

Salzburg an der Spree

Georg Muffat Ciacona in G Johann Stadlmayr Introitus: Statuit ei Dominus Heinrich Ignaz Franz Biber Missa Salisburgensis à 53 voci: Kyrie Missa Salisburgensis à 53 voci: Gloria Georg Muffat Armonico tributo V in Gloria: i Allemanda, grave Heinrich Ignaz Franz Biber Missa Salisburgensis à 53 voci: Credo Georg Muffat Armonico tributo V: iv Adagio Armonico tributo V: v Passacaglia Heinrich Ignaz Franz Biber Missa Salisburgensis à 53 voci: Sanctus-Benedictus Georg Muffat Armonico tributo V: ii Adagio Armonico tributo V: iii Fuga Heinrich Ignaz Franz Biber Missa Salisburgensis à 53 voci: Agnus Dei Gregorianik Tantum Ergo Heinrich Ignaz Franz Biber Sonata Sancti Polycarpi Plaudite tympana


Akademie für Alte Musik Berlin

Justin Doyle Dirigent



Salzburg an der Spree
„Dieses Werk wird nicht oft live aufgeführt, da es sehr komplex ist. Aber ich denke, es wird einer der aufregendsten und spektakulärsten Abende.“ (Justin Doyle, Chefdirigent des RIAS Kammerchors Berlin)

Die Missa Salisburgensis ist ein highlight im Universum der mehrchörigen Musik. Sie scheint wie geschaffen für den Berliner Dom – der dem Salzburger Dom, für den sie entstand, mit seinen zahlreichen Emporen ähnelt. 53 stimmig, klangprächtig in 6 Chören und mit 8 Trompeten im Orchester, uraufgeführt 1682 in Salzburg ist sie eine strahlende musikalische Erscheinung.

Angelehnt an die Uraufführung wird Chefdirigent Justin Doyle den RIAS Kammerchor und die Akademie für Alte Musik in verschiedene Gruppen aufteilen und diese auf mehreren Emporen des Doms positionieren, ebenso am Altar und im Mittelschiff. Das Publikum wird so von einem opulenten Klang vollkommen umgeben sein. Musik und Raum werden gänzlich neu erlebt werden.

Zwischen den Sätzen der Missa Salisburgensis bilden Werke von Georg Muffat und Johann Stadlmeyer sowie ein gregorianischer Gesang eine spannende Ergänzung zu Bibers pompöser Komposition. Abschließend erklingt Bibers Sonata Sancti Polycarpi, bevor mit der Lobeshymne Plaudite tympana das Konzert endet.

Das Konzert
Die Abendkasse öffnet 18.00 Uhr.
Der Einlass beginnt 19.30 Uhr.
Das Konzert hat keine Pause.

  • Konzertinfo herunterladen: Windows (vcal) Mac (ical)
  • Stadtplan