Konzertkalender der aktuellen RIAS Kammerchor-Saison

RIAS Kammerchor

Bild: © Rothko Chapel / Hickey-Robertson

Sa 11. März 2017, 20.00 Uhr

Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal, Berlin

Abo-Konzert

Morton Feldman Rothko Chapel Toshio Hosokawa Mein Herzensgrund, unendlich tief James Wood Khamush

Philip Mayers Klavier
Axel Porath Viola


Amadinda Percussion Group

James Wood Dirigent



Lass Ruhe zu!

Kann Musik erklären, was Stille bedeutet? Sie beschwören, erzeugen gar? Auf direktem Weg sicher nicht, wäre sie doch gezwungen, sich selbst zu verleugnen. Mittelbar hingegen schon, indem sie meditative Prozesse anstößt, die Äußeres ausblenden, zu innerer Ruhe führen. Zahllose Komponisten haben Wege gesucht, geistige Gelassenheit durch Klänge zu wecken – Karlheinz Stockhausen etwa oder Arvo Pärt. Unser Konzert stellt drei Lösungsansätze aus sehr verschiedenen Kulturkreisen vor: „Musik ist der Ort, an dem sich Töne und Schweigen begegnen“, sagt Toshio Hosokawa, 1955 in Hiroshima geboren. Sein Stück Mein Herzensgrund, unendlich tief beginnt als kollektive Atemstudie, um fast unmerklich in einen Text des Zen-Philosophen Nishida Kitarō überzuleiten, der die Tiefen des Meeres als Metapher für die Unerklärlichkeit menschlichen Geistes beschreibt. Mit den kontemplativen, summend vorgetragenen Harmoniefeldern seiner Rothko Chapel huldigt New Yorks Schamane der Langsamkeit, Morton Feldman, der Kunst des Expressionisten Mark Rothko, dessen abstrakte Farbflächenmalerei aus dem Innenraum der nach ihm benannten Kapelle im texanischen Houston einen einzigartigen Ort spiritueller Versenkung macht. Und James Wood hat ein neues Stück geschrieben, das sich mit altpersischen Versen des Sufi-Mystikers Dschalāl ad-Dīn Muhammad ar-Rūmī befasst. Leitmotiv ihrer sinnlichen Bildsprache, musikalisch akzentuiert durch viel orientalisches Schlagzeugkolorit, ist Kamush, ein Bewusstseinszustand vollkommener Offenheit für transzendentale Erfahrungen und Einsichten. Ruhe zuzulassen, lautet die geduldige Forderung eines Stückes, das den Hörer zur Mitarbeit anhalten möchte. Grundvoraussetzung jeder Meditation, wie man weiß. Aber nicht leicht zu erfüllen. Probieren Sie’s aus!






Nächstes Konzert

RIAS Kammerchor

Freitag 24. Mä. 2017, 20 Uhr

Vladimir Jurowski

Christina Landshamer, Christianne Stotijn, Ben Johnson, Franz-Josef Selig
Mozart, Pärt